Die ersten Millionen

23.07.2021

Verkehrsminister Pegel übergibt Fördermittel für neue Straßenbahnen.


Eine wahre Zeitreise konnte man am Donnerstag-Nachmittag (22. Juli) auf dem RSAG-Betriebshof erleben. Nebeneinander aufgereiht konnte man hier alle Straßenbahngenerationen bewundern, die bisher auf Rostocks Schienen unterwegs waren. Nur Wagen 1 (Gelenktriebwagen des Typs G4, Baujahr 1961) ließ sich aufgrund eines Werkstattaufenthaltes entschuldigen. Dabei konnten die geladenen Gäste gut erkennen: Hier hat es eine deutliche Weiterentwicklung gegeben, sowohl für Fahrgäste als auch das Fahrpersonal. Und da es in Sachen Komfort, Digitalisierung und Kapazität natürlich auch noch weiter nach vorn gehen soll, ist die nächste Straßenbahngeneration bereits in Planung.

Der Anfang ist gemacht

Damit voraussichtlich 2025 die ersten neuen Bahnen durch die Hansestadt fahren übergab Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Christian Pegel dem Rostocker Finanzsenator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski und Verkehrssenator Holger Matthäus einen Zuwendungsbescheid über 9,45 Millionen Euro für die Anschaffung von 28 neuen Straßenbahnen. Die Förderung erfolgt aus den sogenannten Regionalisierungsmitteln, die den Ländern zur Finanzierung eines ausreichenden Angebots im Öffentlichen Personennahverkehr zur Verfügung stehen.

Die rund 10 Millionen Euro zahlt das Land gestreckt über zehn Jahre in jährlichen Raten von 945.000 € an die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Bezogen auf das voraussichtliche Investitionsvolumen von rund 100 Millionen Euro ist dies eine Förderhöhe von ca. 9,4 % oder umgerechnet 337.500 Euro pro Straßenbahn. Den restlichen Finanzbedarf werden wir über Kredite finanzieren. Dafür erhalten wir eine sukzessive Eigenkapitalerhöhung in den Jahren 2021 bis 2029 durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock von insgesamt 30 Millionen Euro.

Die nächsten Schritte

In Kürze startet die Ausschreibung für die neuen Straßenbahnen. Hier haben europaweit Hersteller die Chance sich für diesen Auftrag zu bewerben. Die Sichtung und Prüfung aller Bewerbungen wird einige Monate in Anspruch nehmen. Erst dann wissen wir, wer die neuen Rostocker Straßenbahnen bauen wird.

Auf unserem Blog halten wir Sie über dem Weg zu unseren neuen Straßenbahnen auf dem Laufenden.

Beitragsinfo

0 Kommentare

Weitere Artikel

Warum braucht Rostock neue Straßenbahnen?

18.06.2021

Eine Hommage an die wichtigste Verkehrsader der Hansestadt.

Alles neu oder auch neue „Alte“?

18.06.2021

Rostocker Bürgerschaft gibt grünes Licht für attraktiven Nahverkehr.

Aus alt mach neu

18.06.2021

Ausschreibung für Straßenbahn-Sanierung gestartet.