Neue Straßenbahnen für Rostock kommen von Stadler

24.06.2022

Schweizer Unternehmen liefert neue Straßenbahngeneration für die Hansestadt.


Die Entscheidung in der Ausschreibung über die neue Straßenbahngeneration für Rostock ist gefallen. Am Freitag, den 24. Juni 2022, haben die Rostocker Straßenbahn Gesellschaft und der Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler offiziell den Vertrag über die Lieferung von 28 Straßenbahnbetriebwagen des Typs TINA abgeschlossen.

Laut Vertrag erfolgt die Lieferung des ersten Fahrzeugs dann bereits Ende 2024. Im Jahr 2025 sollen die ersten Bahnen der Serie dann auf Rostocks Gleisen im Einsatz sein und die klimafreundliche Verkehrswende weiter vorantreiben.

Europaweite Ausschreibung

Die Neufahrzeuge ersetzen nach und nach einen Teil der im Betrieb befindlichen Bahnen vom Typ 6N1, die aus den Jahren 1994 bis 1996 stammen und nach rund 30 Jahren Dauereinsatz in Rente gehen. Im Vorfeld wurde die Vergabe im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung vorbereitet und entsprechend den gesetzlichen Regelungen abgeschlossen.
Das Gesamtauftragsvolumen liegt bei 98,2 Millionen Euro. Das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die Anschaffung der 28 neuen Straßenbahnen mit 9,45 Millionen Euro.

Mit TINA durch Rostock

TINA steht für „Total Integrierter Niederflur-Antrieb" und ist das innovative und besonders fahrgastfreundliche Fahrgastkonzept, welches Stadler innerhalb kurzer Zeit seit der Markteinführung nun bereits zum dritten Mal erfolgreich im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung platzieren konnte. Wollen Sie schon mal einen Blick auf unsere neuen Straßenbahnen werfen? Dann lesen Sie auch unbedingt diesen Beitrag!

Von der Schweiz in die Welt

Stadler baut seit 80 Jahren Züge. Der Anbieter von Mobilitätslösungen im Schienenfahrzeugbau, Service und Signaltechnik hat seinen Hauptsitz im ostschweizerischen Bussnang. An mehreren Produktions- und Engineering-Standorten sowie über 70 Servicestandorten arbeiten über 13.000 Mitarbeitende. Das Unternehmen ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung für zukunftsfähige Mobilität bewusst und steht daher für innovative, nachhaltige und langlebige Qualitätsprodukte. Die Produktpalette im Bereich der Vollbahnen und des Stadtverkehrs umfasst Highspeed-Züge, Intercity-Züge, Regio- und S-Bahnen, U-Bahnen, Tram-Trains und Trams. Überdies stellt Stadler Streckenlokomotiven, Rangierlokomotiven und Reisezugwagen her. Stadler ist der weltweit führende Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen.

Foto: ©Joachim Kloock

(v.l.n.r.: Holger Matthäus (Senator für Umwelt, Infrastruktur und Bau der Stadt Rostock), Jan Bleis (Vorstand Markt und Technik der RSAG), Yvette Hartmann (Kaufmännischer Vorstand der RSAG), Thomas Ledwolorz (Abteilungsleiter Vertrieb Stadtbahnen Stadler), Dr. Ansgar Brockmeyer (Executive Vice President Sales & Marketing Stadler)

Beitragsinfo

0 Kommentare

Weitere Artikel

Frisch von der Kur, zurück in der Spur

03.04.2024

Erste sanierte Straßenbahn geht wieder in den Linieneinsatz.

Glänzende Aussichten für die 6N1

24.01.2024

Erste sanierte Straßenbahn hat mehr als nur neuen Lack zu bieten.

Die erste sanierte Bahn ist zurück in Rostock!

23.01.2024

Sehnlichst erwartet: Erste sanierte Bahn ist endlich wieder zuhause!